” Wenn einer so überlegen tut, wäre zu überlegen, ob man ihn nicht überlegen soll.”

 (Die Überlegenen, Ignaz Wrobel, Weltbühne, 10-4-1928)

Bemerkung:

Eine Sendung mit dem Titel Buhmann oder Bösewicht, warum Deutschland in Europa so verschrien ist.

In der Sendung: Der deutsche Weg ist der Richtige. Europa bittet um deutsche Führung. Die Deutschen müssen noch lernen zu führen.  Und so weiter und so weiter. Das Ganze hervorgebracht mit einem Pathos, mit einer Körpersprache, erschütternd.  Die Aussage der Moderatorin zum Abschluß der Sendung :  “Wir sind das Kraftwerk”

Warum Deutschland so verschrien ist? Ja darum!

Ulrike Hermann,  danke für die Relativierungen. Und Georgios Papas, der Journalist der ERT, er hat sich zurückgehalten, und nebenbei leise erinnert an dem Fakt, dass Deutschland  seine Existenz als auferstandene Demokratie mit einem Schuldenerlass, einem Schuldenschnitt angefangen hat. Georgios Papas, mein Respekt, ich hätte mich nicht so zurückhalten können.

hm

—–

Der Chefredakteur einer großen süddeutschen Zeitung hat erklärt,  daß sich sein Blatt in der Beurteilung der Krise geirrt habe; doch hoffen die Ärzte, den Kranken durchbringen zu können.

(Weltbühne, Kleine Nachrichten, Kaspar Hauser, 8-9-1931)

Bemerkung:

Abgesehen von einer geographischen Ungenauigkeit stimmt ja alles noch.

hm

—–

— Die Uniformität des Lebens, hervorgerufen durch annähernd gleiche oder gleichartige Lebensbedingungen hat die Nationen nicht gleich gemacht; das äußere Bild und die obersten zehn, zwanzig Seelenschichten sind in Europa überal dieselben, dann kommt eine Seelenschicht, die jedes Volk für sich hat, und erst in die Grundlagen stimmen die Völker wieder überein. Schlipse und Mutterliebe sind in Warschau und London gleich; was dazwischen liegt ist verschieden. —

( der Amerikanische Erfolg, Peter Panter,. die Weltbühne31-3-1931)

Bemerkung

Angela Merkel in Portugal ausgebuht und ausgepfiffen. Sie hat nicht viel gesagt,  Allgemeinheiten. Die Karikaturen mit Schnurrbart und Hakenkreuz wie üblich. Das ist unfair. Dann zu meinem Erstaunen ein Transparent mit dem Text :

Ein deutsches Europa:  Nein.  Ein europäisches Deutschland :  Ja.

Dieses Schild mit diesem Text: auf einmal die ganze Wahrheit. Wäre etwas für Angela Merkel um sich so ein Spruch an zu eignen.

hm

Kolonien nehmen den Überschuß des Mutterlandes auf. Irgendwohin muß ein Land doch schießen.

( Schnipsel, Peter Panter, Weltbühne,18-3-1932)

Bemerkung:

Die Holländer haben  als Kolonialmacht in Indonesien richtig um sich herum gehauen, mehrere Kriege zum Erhalt dieser Kolonie geführt. Nur Gewinn war das Ziel. Gibt es heutzutage ein anderes Ziel mit den Waffenexport?  Pecunia non olet: Geld stinkt nicht.

hm

 

” Man kann alles übersetzen- man kann nicht alles übertragen”.

Man kommt sich so ausgeschlossen vor. Man fühlt die eigne Schwäche; man wird böse, wütend … und man wälzt diese Wut, die eigentlich der eignen Unkenntnis (  verschuldet oder nicht ) gilt, auf den andern ab. Ich spreche zum Beispiel miserabel englisch und verstehe es kaum, und es hat Jahrelang gedauert, bis ich mit dem Verstande dieses dumpfe Wutgefühl aus mir herausbekommen habe. Lese oder höre ich heute englisch, so schmerzt es mich, es nicht gut zu verstehen – aber ich bin auf den Schreibenden oder Sprechenden nicht mehr böse.

Er kann doch nichts dafür,  daß ich es so schlecht gelernt habe.

(Die hochtrabenden Fremdwörter, Ignaz Wrobel, die Weltbühne, 15 April 1930)

 Bemerkung:

Hervorragende Sendung von ARD, ZDF und Phoenix . Trotz dieser Qualität immer wieder BBC eingeschaltet, da kann man die Amerikaner reden hören ohne das einer  den SprecherIn nicht ausreden lässt. Das heißt glaub ich Simultan-Übersetzung. Ich verstehe überhaupt nicht warum immer wieder Übersetzt werden muss. Es blockiert  die Entwicklung der  Sprachfähigkeiten der Zuschauer. So gewöhnt man sich nicht an die Klang einer Sprache. Man könnte auch untertiteln.

Heutzutage braucht man Sprachgewandte Menschen auch in Fremdsprachen, nicht nur deutsch.  Es sprechen rund 100 millionen Menschen  deutsch, das ist in der ganzen Welt nicht viel. Also …

hm

Dobrindt, CSU, eckt an.

27. August 2012

 

Flaggenlied

Die Ihr bis jetzt geschlafen:

seid ihr nun endlich wach?

In jedem großen Hafen

bekommt Ihr eins aufs Dach.

In jedem fernen Lande

umflattert euch der Hohn

und zeigt die Welt die Schande

von deutscher Reaktion —

(Theobald Tiger, die Weltbühne, 18-5-1926)

Bemerkung :

Widern die Aussagen Dobrindts  seine eigene Wählerschaft nicht an ?

hm

 

 

Moskauer Justiz Pussy Riot

20. August 2012

Die Schande dieser Justiz, – die Schande solchen Strafvollzuges: – nieder mit ihnen. Und das Gesetzbuch um die Ohren aller, die sich mit Erwägungen, mit Bedenken und mit wissenschaftlichen Hemmungen dem wichtigsten Ziel entgegenstellen, das einen anständigen Menschenanfeuern kann :

Recht für die Rechtlosen

(die Weltbühne, Ignaz Wrobel, Deutsche  Richter, 26.4.1927)

Bemerkung:

Erstaunlich i9n meiner Lokalzeitung ein Kommentar: Die Mädchen wussten es zuvor, hier in Deutschland kann man das auch nicht anstellen. Man wird für so etwas hier auch bestraft. Dieses Kommentar ignoriert die politische Bedeutung der Aktion dieser Frauen. Damit bedient diese Zeitung wieder mal nur das Empfinden ihrer Abonnenten.

hm